Sehenswertes

Stadtrundfahrt Leipzig

Leipzig ist neben Dresden die größte Stadt in Sachsen und erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten in Leipzig, entzückt die Stadt besonders Kunstliebhaber. Auch junge Menschen kommen mehr und mehr gezielt nach Leipzig, um zu sehen, was die Szenestadt zu bieten hat. Gegenüber Besuchern sind die Leipziger sehr offen und herzlich. Mit einer Stadtrundfahrt in Leipzig können Sie die ganze Stadt erkunden, auch wenn Sie nur wenig Zeit zur Verfügung haben. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Völkerschlachtdenkmal

Das Völkerschlachtdenkmal jenseits des Messegeländes erinnert an die größte militärische Auseinandersetzung des 19. Jahrhunderts: Die 1813 vor den Toren Leipzigs ausgefochtene Völkerschlacht, die Entscheidungsschlacht des Herbstfeldzuges der Befreiungskriege, bei der insgesamt 130 000 Tote und Verwundete zu beklagen waren. Die verbündeten Armeen Rußlands, Österreichs, Preußens und Schwedens schlugen dabei die Armee Napoleons sowie die auf dessen Seite kämpfende Rheinbundarmee. Das Völkerschlachtdenkmal wurde zum Gedenken an dieses Ereignis von 1898 bis 1913 als 91 m hohes Monument errichtet. 
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Herzzentrum

Leipzig hat eine jahrhunderte alte Tradition als medizinischer Standort und setzt diese seit 1994 mit dem hochmodernen Herzzentrum fort. 700 international erfahrene Ärzte und Wissenschaftler setzten in insgesamt 3 modernen Kliniken und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig haben dieser Einrichtung einen hervorragenden Ruf eingebracht.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Auerbachs Keller

Seit 1525 werden in „Auerbachs Keller" Gäste bewirtet. Trotz mehrfacher Umbauten sind die historischen Gasträume erhalten geblieben. Die Aufenthalte des Studenten Johann Wolfgang Goethe inspirierten diesen zu einer entscheidenden Szene seine Dramas “Faust”; durch dieses wurde “Auerbachs Keller” auch weltweit berühmt. Neben Goethe verkehrten hier aber auch viele andere schillernde Persönlichkeiten von Wissenschaftlern über Politiker bis hin zu Geschäftsleuten.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Hauptbahnhof Leipzig

Der Leipziger Hauptbahnhof mit einer enormen Frontlänge von 298 m und jeweils 220 m langen Längsbahnsteigen ist der größte Kopfbahnhof Europas.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Russische Gedächtniskirche

Sie befindet sich in der Philipp-Rosenthal-Straße am Südrand des Friedensparks und wurde zur Erinnerung an die 22 000 in der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 gefallenen russischen Soldaten errichtet und 1913 geweiht; Vorbild war die Moskauer Himmelsfahrtkirche von 1532. Eine 18 Meter hohe Ikonenwand, Standarten und Tafeln mit den Namen der an den Kämpfen beteiligten Kosakenregimenter schmücken die russisch-orthodoxe Kirche im Inneren.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Nikolaikirche

Die Nikolaikiche ist Leipzigs größte Kirche und wurde v.a. durch die 1989 hier abgehaltenen Friedensgebete, welche sich schließlich zu den Montagsdemonstrationen ausweiteten, bekannt. Der klassizistisch gestaltete Innenraum ist ein augenbetörendes Ensemble in Rosé, Lindgrün und Weiß. Schon Luther (1521) soll hier gepredigt haben.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Thomaskirche

Die spätgotische Thomaskirche ist in der Musikwelt als Heimat des weltberühmten Thomanerchores bekannt, dessen Geschichte - wie die der Kirche - bis 1212 zurückreicht. Von 1723 bis 1750 wirkte Johann Sebastian Bach hier als Organist und Kantor, der auch im Chor dieser Kirche seine letzte Ruhestätte fand. Jeden Freitag um 18.00 Uhr und Samstag um 15.00 Uhr singt der Chor in der Kirche.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Zoologischer Garten

Der Leipziger Zoologische Garten wurde 1878 gegründet. Die Anlage wurde mehrfach ausgebaut, so dass sich die Größe des Leipziger Zoos heute auf 22,5 Hektar, davon 2,1 Hektar Wasserfläche beläuft. Das Zooschaufenster, eine große Freianlage für die Huftiere befinden sich am Rand der Rosentalwiese. International bekannt wurde der Zoo durch die erfolgreiche Löwen- und neuerdings auch Tigerzucht.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Neue Messe

Im Frühjahr 1996 wurde ganz im Norden der Stadt die Neue Messe Leipzig eröffnet. Im Zentrum liegt die 225 m lange, 75 m breite und 30 m hohe, lichtdurchflutete Halle. Auf dem übrigen unbebauten Gelände des Völkerschlachtfeldes sind verstreut einige Denkmäler zu finden, z.B. der bemerkenswerte Monarchenhügel in Meusdorf.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Gewandhaus

Das neue Gewandhausen liegt in direkter Nachbarschaft des riesigen Universitätsgebäudes. 1977-1981 wurde es von Rudolf Skoda als letzter Neubau des damaligen Karl-Marx-Platzes für das Gewandhausorchester erbaut. Im Innern findet man im Wandelgang eine Beethovenplastik von Max Klinger.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Oper

Von 1956-1960 ist das Opernhaus am Standort des 1943 zerstörten Neuen Theaters errichtet worden. Seine Gestaltung orientiert sich am klassizistischen Stil des Vorgängerbaues.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

 

Belantis

Belantis ist ein recht neuer Freizeitpark, der im Süden Leipzigs beheimatet ist und 2003 eröffnet wurde. Der Park befindet sich in einem ehemaligen Kohle-Abbaugebiet, das seit einigen Jahren zu einer riesigen Seenlandschaft umgewandelt wird. Der Name Belantis ist eine Kombination vom italienischen "Belle" (dt.: schön) und "Atlantis". Von oben gesehen bildet die Landschaft des Parks einen Ausschnitt der Weltkarte ab, wobei es zur Zeit sieben Themenbereiche mit den verschiedenen Ländern Europas gibt. Startpunkt für jede Reise in Ostdeutschlands größten Freizeitpark ist das Schloss BELANTIS, das bereits vor dem Eingang für einen würdigen Empfang der Gäste sorgt und eine wirkliche Pracht ist.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Leipziger Neuseenland

Wasserwelten, Kulturerleben und Großstadtflair – das ist das Leipziger Neuseenland. Wer Leipzig und die umliegende Region besucht, wird überrascht sein, was die ehemals von Bergbau geprägte Landschaft zu bieten hat. Strand, Entspannung, Action oder Kultur – all das ist im Leipziger Neuseenland erlebbar.

Vor 20 Jahren noch karg und von Bergbau und Industrie belastet, entwickelt sich heute eine von zahlreichen Seen geprägte, sanierte und neu gestaltete Landschaft. Es entstehen 22 neue Seen mit einer Gesamtwasserfläche von fast 70 Quadratkilometern. Gerade für Familien bieten die neuen Seen rings um Leipzig mit hervorragender Wasserqualität, Badestränden und einem gut ausgebauten Rundwegenetz naturnahe Erholungsmöglichkeiten. Mit dem Rad oder zu Fuß können Gäste und Einheimische die zahlreichen Naturlehrpfade sowie Wald- und Wasserspielplätze der Region erkunden.
Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Kabarett

Academixer, Leipziger Brettl, Sanftwut, Kabarett Gohglmohsch, Kabarett Leipziger Funzel